Übersicht der Lehrberufe

Voraussetzungen für Berufe mit Mode und Textilien

Für die Berufe mit Mode solltest du dich vor allem für Fashion, Styling und Design interessieren. Das bedeutet jedoch nicht, dass du selbst wie ein Model durch die Gegend stolzieren musst. Vielmehr geht es um die Leidenschaft, die du für das Thema Mode und Textilien mitbringst. Darüber hinaus solltest du folgende Eigenschaften haben:

  • Technisches Verständnis
  • Handwerkliches Geschick
  • Kreativität
  • Interesse an neuen Trends
Wie in jeder Branche gibt es auch in der Modebranche vielfältige Berufsbilder. Das bedeutet, dass manche Berufe mit Mode einen Realschulabschluss erfordern, einige aber lediglich einen Hauptschulabschluss. Möchtest du durch ein Studium die Modewelt erobern, benötigst du mindestens die Fachhochschulreife oder das Abitur.

Eins ist klar: Von der Steinzeit bis heute war es für die Mode ein langer Weg! Die ersten Menschen trugen vor allem Felle und Tierhäute, später kamen dann gewebte Textilien aus Flachs oder Wolle hinzu. Heutzutage sind nicht nur Baumwolle und weitere Naturfasern beliebte Materialien zur Herstellung von Kleidung, auch Chemiefasern wie Polyacryl oder Polyester haben den Markt erobert. Dieses Vokabular und den Mode-Dschungel kennst du in- und auswendig. Als Fashionista ist die Fußgängerzone dein Revier. Die großen Modeketten kannst du im Schlaf aufsagen, dein Herz schlägt für die kleinen Boutiquen in den Seitengassen. Dort findest du immer ausgefallene Klamotten und besondere Accessoires von den neusten Designern. Was zu deinem Glück jetzt noch fehlt? Kreative Berufe in der Kleidungsindustrie! Deswegen stellen wir dir im Folgenden spannende Berufe vor, die mit Mode zu tun haben!

Tipp: Auch wenn man Frauen als „das schöne Geschlecht“ bezeichnet und Mode viel mit Ästhetik zu tun hat, heißt das nicht, dass die Modebranche nur Berufe für Frauen auf Lager hat. Ganz im Gegenteil: Modeinteressierte Jungs werden ebenso gern unter den Bewerbern gesehen wie Mädels! Deswegen zögere nicht, dich als junger Mann auch auf Berufe in der Modebranche zu bewerben!

Tipp: Jobs mit Zukunft? Die findest du in der Modewelt definitiv! Die Modewelt ist stets im Wandel! Jedes Jahr kommt einen neue Saison mit neuen Designs und Trends. Ein besonderes Augenmerk wird mittlerweile auch auf Nachhaltigkeit und Transparenz in der Wertschöpfungskette gelegt. Es ist also nie schlecht, sich mit den neusten Entwicklungen vertraut zu machen, neue Produktionsverfahren zu kennen und zu wissen, aus welchen Ländern die Materialien und Textilien herkommen und unter welchen Umständen sie dort hergestellt wurden. 

Berufe mit Mode und Textilien: Gehalt

So unterschiedlich wie die Jobs in der Modebranche, so unterschiedlich sind auch die Gehälter. Je nachdem, in welchem Bereich du arbeitest, kann deine Bezahlung höher oder niedriger ausfallen. Du musst den Gürtel aber nicht enger schnallen, denn diese fällt in der Regel nicht schlecht aus. 

Beliebte Berufe mit Mode und Textilien

Modedesigner / Modedesignerin

Modedesigner / Modedesignerin

Modedesigner kreieren Bekleidungskollektionen aller Art. Sie sind vom Entwurf bis zum endgültigen Musterschnitt für die Modelle zuständig und überwachen zudem die anschließende Produktion der Mustermodelle.

Schulische Ausbildung
Im Einzel- sowie Groß- und Außenhandel finden sich ebenfalls Berufe mit Mode und Textilien. © Ron Lach von Pexels| Canva

Berufe mit Mode und Textilien im Überblick

Berufe mit Mode und Textilien: Design und Handwerk

Wir würden vermutlich heute noch unförmige Tierfelle am Körper tragen, wenn es nicht irgendwann Personen gegeben hätte, die Stoffe und Textilien in Form brachten. Modedesigner sind in der Regel kreative Genies, die eine Idee im Kopf in eine Skizze auf Papier verwandeln, aus dem Entwurf das neue It-Piece gestalten und so Kleidung erschaffen, die Wiedererkennungswert hat. Zur Umsetzung ziehen sie Textil- und Modenäher heran. Diese sind Experten, wenn es um das Zuschneiden von Stoffteilen und das anschließende Zusammennähen geht. Nadel, Faden und Schere sind ihre liebsten Werkzeuge. Bei der Modedesign-Ausbildung handelt es sich um eine schulische Ausbildung. Die Ausbildung zum Textil- und Modenäher dauert zwei Jahre und findet sowohl in der Berufsschule als auch im Betrieb statt.
Was rundet ein tolles Outfit besser ab als die passenden Accessoires? Ein traditionelles Handwerk führen zum Beispiel Goldschmiede und Silberschmiede aus. Diese Frauen und Männer stellen in motorischer Feinarbeit einzigartigen Schmuck her, der deine Kleidung perfekt in Szene setzt.

In jedem Haus findest du unzählige Gegenstände, die ebenfalls aus Textilien hergestellt sind. Stuhl- und Sofabezüge, Kissen und Vorhänge werden ebenfalls entworfen und anschließend mit Stoffteilen entsprechend genäht. Polster- und Dekorationsnäher heißt der Beruf, der hinter diesen Möbeln und Dekoartikeln steckt. Für diese zweijährige Ausbildung benötigst du einen Hauptschulabschluss.

Berufe mit Mode und Textilien: Seltene Berufe

Dein Traumberuf muss gar nichts mit Mode zu tun haben, soll aber kreative Aspekte aufgreifen? Dann könnte dich vielleicht der Beruf Fahrzeuginterieur-Mechaniker interessieren. Autos, Boote, Flugzeuge – jedes Fahrzeug hat einen Innenraum, der ansprechend eingerichtet sein soll. Dazu gehören auch die Sitzbezüge, die Armaturen und die Decken. In diesem Beruf nutzt du diverse Materialien zur Ausstattung der Innenräume, kennst dich aber ebenso mit den technischen Aspekten elektronischer Systeme aus und kannst diese installieren.
Beim Sattler dreht sich alles ums Leder: Du stellst nicht nur Gegenstände zum Umgang mit Pferden her, sondern stattest auch Autos und Boote mit Planen aus oder stellst Taschen und Portemonnaies aus Leder her.

Berufe mit Mode und Textilien: Handel

Mode ist voll dein Ding, aber du möchtest nicht handwerklich arbeiten? Gut, dass die Modebranche auch Berufe im Handel in petto hat, wo du die Hosen anhast! Als Kauffrau oder Kaufmann im Einzelhandel bist du modebewusster Ansprechpartner für Kundinnen und Kunden im Geschäft. Du kennst die neusten Trends und bist vor allem beratend tätig. Möchtest du nur eine zweijährige Ausbildung absolvieren, kannst du als Verkäuferin oder Verkäufer ebenfalls in sämtlichen Boutiquen und Shops in deiner Nähe tätig werden.
Interessieren dich die Vorgänge hinter den Kulissen der großen Modeketten? Im Groß- und Außenhandelsmanagement kümmerst du dich um den Einkauf der Kleidung und sorgst dafür, dass diese in den Läden in jeder Stadt landet. Dabei achtest du auch auf die Vorschriften im Import und Export und unterstützt deinen Arbeitgeber, im Weltmarkt der Mode durchzustarten.

Berufe mit Mode und Textilien: Studium

Du wünschst dir eine Ausbildung im Fashion Management? Dafür benötigst du die Fachhochschulreife, denn bei diesem Beruf handelt es sich um ein duales Studium.
Als Textilbetriebswirt BTE kalkulierst du Kosten und Preise, führst Marktanalysen durch und wirbst neue Kunden für deinen Arbeitgeber in der Textilbranche.
Aber das ist noch längst nicht alles! Weitere Studiengänge mit Mode und Textilien sind unter anderem

Berufe mit Mode und Textilien: Weitere Berufe

Die Modebranche ist so vielfältig, dass sich auch viele weitere Berufe finden lassen, die weder zum Handwerk noch zum Handel gehören. Hast du ein Talent zum Schreiben, kannst du dich beispielsweise als Moderedakteur oder Modejournalist mit deinem eigenen Blog selbstständig machen oder für unterschiedliche Zeitschriftenformate von den Modenwochen in Paris, Mailand, Berlin und Co. berichten.
Du bist gerne hinter der Kamera und setzt Personen gekonnt in Szene? Wenn du jetzt noch eine Leidenschaft für Kleidung hast, solltest du dir als Fotograf in der Modebranche einen Namen machen! Modehäuser und Unternehmen der Möbelindustrie wollen schließlich jede Saison die neue Kollektion in ihren Katalogen präsentieren.
Wenn du eine Leidenschaft für Naturwissenschaften hast, bekommst du als Textillaborant die Chance, Textilien im Hinblick auf ihre Stoffeigenschaften genau unter die Lupe zu nehmen. In diesem Beruf bist du vielfältig einsetzbar: Fahrzeugindustrie, Luft- und Raumfahrt, Chemiebranche oder auch Modeunternehmen suchen stets nach Fachkräften wie dir.

Ø Lehrlingseinkommen

1. Lehrjahr

983 EUR

2. Lehrjahr

1.079 EUR

3. Lehrjahr

1.190 EUR

Freie Ausbildungsplätze

9742

Beginn

01.08.2022

Anzeigen
  • Attraktive Vergütung
  • Digitales Lernen
  • Hohe Übernahmequote

Beginn

01.09.2022

Anzeigen
  • Azubi-Projekte
  • Hohe Übernahmequote
  • Attraktive Vergütung

Beginn

01.08.2022

Anzeigen

Zeit, dass sich was dreht – um dich

  • Digitales Lernen
  • Fahrtkostenzuschuss
  • Intensive Prüfungsvorbereitung
  • Sächsische Haustechnik Leipzig KG
  • Markranstädt, Deutschland

Beginn

01.08.2022

Anzeigen
  • Attraktive Vergütung
  • Hohe Übernahmequote
  • Langjährige Erfahrung
  • F.A. Schreyer GmbH - Behrens-Gruppe -
  • Bad Salzdetfurth, Deutschland

Beginn

01.08.2022

Anzeigen
  • Weiterbildungen
  • Gute Azubi-Gemeinschaft
  • Regelmäßiges Feedback
  • Huissel Tabak GmbH
  • Nufringen, Deutschland

Beginn

01.09.2022

Anzeigen
  • Familiäres Arbeitsklima
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Snacks & Obst
  • KAISER+KRAFT EUROPA GmbH
  • Haan, Deutschland

Beginn

01.09.2022

Anzeigen
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Hohe Übernahmequote
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Van Leeuwen Deutschland GmbH & Co. KG.
  • Falkensee, Deutschland

Beginn

01.09.2022

Anzeigen
  • Van Leeuwen Deutschland GmbH & Co. KG.
  • Frankfurt, Deutschland

Beginn

01.09.2022

Anzeigen
  • Van Leeuwen Deutschland GmbH & Co. KG.
  • Duisburg, Deutschland

Beginn

01.08.2022

Anzeigen
Fakten über Berufe mit Mode und Textilien
  • Kennst du das Cinderella-Schuh-Syndrom? Mediziner nennen so eine Verformung der Füße, die vom Tragen hoher und falsch sitzender Schuhe stammt.
  • So unterscheidet sich das Kaufverhalten: Rund zwei Drittel der Männer kaufen die Hose, die sie sich in die Umkleidekabine mitgenommen haben, Frauen jedoch nur in 25 Prozent der Fälle.
  • Von einem Schaf lassen sich durchschnittlich 3,5 Kilogramm Wolle im Jahr scheren.

Traumberuf gesucht?

Feuerwehrmann, Leichtathletik-Weltmeister, Prinzessin, Boxer, Influencer oder Polizist – als Kind wusstest du ganz genau, was du werden wolltest. Nur wenn du jetzt vor der Berufswahl stehst und zwischen hunderten möglichen Berufen wählen kannst, kommt dein alter Traumberuf ins Wanken und du fragst dich: "Welcher Beruf passt zu mir?"

Die Antwort liefert dir der Berufs-Check.

Berufs-Check starten

Folgendes könnte dich auch interessieren


Praktikum in den Sommerferien: Darauf musst du achten

Praktikum in den Sommerferien: Darauf musst du achten

Das ganze Schuljahr freust du dich schon drauf: Sommerferien! Die sechs Wochen sind aber nicht nur eine gute Möglichkeit, um zu entspannen, sondern auch, um in das Berufsleben hineinzuschnuppern. So merkst du schon bevor du dich für einen bestimmten Ausbildungsberuf entscheidest, ob der Arbeitsalltag überhaupt so abläuft, wie du es dir vorstellst. Worauf du während deines Praktikums achten solltest, erfährst du im folgenden Beitrag.

Ausbildung ohne Schulabschluss - das sind deine Möglichkeiten

Ausbildung ohne Schulabschluss - das sind deine Möglichkeiten

Deine Eltern haben dir während der Schulzeit bestimmt gesagt, dass du dich in der Schule anstrengen musst, da ein guter Schulabschluss die Voraussetzung für einen gelungenen Karrierestart ist. Auch wenn du es vielleicht nicht wahrhaben möchtest, so ganz Unrecht hatten sie mit dieser Aussage nicht. Ohne Schulabschluss ist es definitiv schwerer, einen Ausbildungsplatz zu finden! Mit einem besseren Schulabschluss steigt auch die Chance auf einen erfolgreichen Ausbildungsweg, allerdings gilt: Nichts ist unmöglich!

Neuer Lehrberuf Baumaschinentechniker/Baumaschinentechnikerin

Neuer Lehrberuf Baumaschinentechniker/Baumaschinentechnikerin

Pressemitteilung der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol vom 01.02.2022. Landesregierung und Berufsverbände setzen auf die Lehre zur Sicherung des Fachkräfte-Nachwuchses. Ab Mitte Februar ist die duale Ausbildung zum Baumaschinentechniker möglich. Diese und weitere Neuerungen hat die Landesregierung heute beschlossen.