Wie genau sich die wirtschaftliche Lage in Deutschland in den nächsten Wochen noch entwickeln wird, kann wohl niemand ganz genau vorhersagen. Fakt ist: Die duale Ausbildung in Deutschland ist ein erfolgreiches Modell, um das uns viele andere Länder beneiden. Die Wirtschaft wird sich wieder erholen. Und dazu brauchen die Unternehmen Fach-, Führungs- und Nachwuchskräfte, die tatkräftig mit anpacken – also auch dich als Azubi! Bewirb dich also ganz normal für die Ausbildung, die dich interessiert.

Ein weiterer Grund, warum du dich trotz Corona-Krise bewerben solltest: Auch wenn sämtliche Veranstaltungen wie Messen und Konzerte abgesagt oder verschoben sind, ist der Ausbildungsstart 2020 derzeit nicht betroffen. Worauf du dich jedoch einstellen solltest und was du jetzt brauchst:

  • Geduld: Viele Unternehmen sind derzeit mit sich selbst beschäftigt, weshalb sich eine Rückmeldung auf deine Bewerbung wahrscheinlich verzögern wird.
  • Flexibilität: Vorstellungsgespräche werden womöglich nicht persönlich, sondern telefonisch oder per Video durchgeführt.
  • Eigeninitiative: Wenn dich ein Ausbildungsbetrieb interessiert, kannst du vorab anrufen und nachfragen, ob der Ausbildungsplatz noch frei ist und ob du dich bewerben kannst. In einigen Unternehmen ist dies zum jetzigen Zeitpunkt möglicherweise unklar. Tipp: Drück Verständnis für die Situation aus und biete an, deine Bewerbung dennoch einzusenden, damit dich das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt kontaktieren kann.
  • Auffindbarkeit: Der ein oder andere Ausbildungsbetrieb wird seine Ausbildungsplätze möglicherweise recht kurzfristig besetzen. Tipp: Trage dich in unsere Bewerberdatenbank ein. Viele unserer Kunden nutzen diese Datenbank parallel zu den Stellenausschreibungen bei uns im Ausbildungsportal, um nach passenden neuen Azubis zu suchen. Mit deinem Eintrag in unsere Bewerberdatenbank erhöhst du die Chancen, gefunden zu werden.

zur Bewerberdatenbank-Registrierung

Du hast noch Fragen zur Berufsorientierung, Berufswahl, Ausbildung oder Bewerbung? Wir von AUBI-plus sind weiterhin für dich da. Und so erreichst du uns: Per WhatsApp unter +49 1523 3623499, per E-Mail an beratung@aubi-plus.de oder über facebook.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Corona an Ostern – Was ist verboten und was ist noch erlaubt?

Corona an Ostern – Was ist verboten und was ist noch erlaubt?

Spätestens seitdem die Kontaktsperre in Deutschland erlassen wurde, haben sich die meisten auf ein Osterfest einer etwas anderen Art eingestellt. Dass Osterfeuer abgesagt wurden, gegenseitiges Besuchen oder die gemeinsame Suche nach Ostereiern verboten ist – das alles war vorherzusehen. Leider führen derartige Verbote dieses Jahr nun einmal zu einem eingeschränkten Fest, bei dem die Bräuche auch nicht zu hundert Prozent ausgeübt werden können. Damit du ganz genau weißt, was du dieses Jahr an Ostern darfst und auch nicht darfst, haben wir dir die wichtigsten Informationen zum Osterfest während der Corona-Krise zusammengefasst.

Wie werde ich eigentlich Virologe?

Wie werde ich eigentlich Virologe?

Kaum ein Beruf ist momentan häufiger in den Medien präsent als der Virologe. Eine Berufsgruppe, die bisher sicherlich niemand so richtig auf dem Schirm hatte, informiert uns seit Wochen täglich über aktuelle Entwicklungen rund um die weltweite Corona-Pandemie. Hier erfahrt ihr mehr über die Personen, die sich beruflich sonst eher im Hintergrund aufhalten.

Helfer in der Corona-Krise – Hier kannst du Hilfe finden und anbieten

Helfer in der Corona-Krise – Hier kannst du Hilfe finden und anbieten

In der aktuell schweren Zeit ist es wichtig, trotz aller Einschränkungen an unsere Mitmenschen zu denken, gerade an die, denen es aktuell vielleicht nicht so gut geht. Damit dieser Gedanke nicht in Vergessenheit gerät, wurden verschiedene Plattformen entwickelt, auf denen du Hilfe anbieten, aber auch Hilfe erhalten kannst.

Nach oben