Über die Sto-Gruppe

Die Sto-Unternehmensgruppe hat ihren Hauptsitz seit der Gründung 1955 in Weizen, einem Stadtteil von Stühlingen im schönen Baden-Württemberg. Sie entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten zu einem der weltweiten Marktführer in der Herstellung von Produkten und Systemen für Gebäudebeschichtungen wie Lacken, Lasuren oder auch Fassadenelementen. Aktuell verfügt die Unternehmensgruppe über mehr als 90 Standorte in Deutschland, 26 Tochtergesellschaften und 61 Direktexportpartner rund um den Globus.

Das Unternehmen befasst sich als einer der Vorreiter schon seit der Unternehmensgründung vor 65 Jahren mit dem wichtigen Thema „Nachhaltigkeit“. Es setzt auf die Unternehmensmission „Bewusst bauen“, die für das Anliegen steht, den Wert von Gebäuden unter Beachtung der Belange von Mensch und Natur zu erhalten. Passend zur Unternehmensmission ist auch die Unternehmensvision „Technologieführer für die menschliche und nachhaltige Gestaltung gebauter Lebensräume. Weltweit.“ klar auf eine nachhaltige Entwicklung ausgerichtet.

Ausbildungsberufe und duale Studiengänge im Überblick

Die Unternehmensgruppe bildet in über 20 vielseitigen Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen im kaufmännischen und gewerblich-technischen Bereich ihre Fachkräfte von morgen aus. Falls du also nach einer passenden Ausbildung oder einem dualen Studiengang suchst, bist du bei der Sto-Gruppe an der richtigen Adresse. Diese Ausbildungsberufe stehen dir unter anderem zur Auswahl:

Tendierst du eher zu einem Studium, bietet das Unternehmen in Kooperation mit den dualen Hochschulen Baden-Württemberg zum Beispiel folgende duale Studiengänge an:

Bewerber, die noch nicht genau wissen, wohin der zukünftige berufliche Weg gehen soll, können bei der Unternehmensgruppe an vielen Standorten ein Schnupperpraktikum absolvieren. So kannst du für ein paar Tage einen Einblick in den Arbeitsalltag der Abteilungen erhalten und im besten Fall den für dich passenden Beruf finden.

Gute Gründe für eine Ausbildung bei der Sto-Gruppe

Bewerber, die sich für eine Ausbildung bei Sto interessieren, können sich unter anderem auf folgende Azubi-Vorteile freuen, die im Vergleich zu anderen Unternehmen einzigartig sind:

  • Jährliche ökologische und soziale Azubi-Projekte
  • Azubi-WGs für Azubis, die für die Ausbildung umziehen müssen
  • Regelmäßige Ausflüge
  • Kennenlerntage
  • Innerbetrieblicher Unterricht
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld

Deine Bewerbung: Finde jetzt die passende Stelle!

Neugierig geworden? Freie Ausbildungs- und duale Studienplätze bei der Sto SE & Co. KGaA findest du hier bei uns. Jährlicher Ausbildungsstart ist der 1. August, September oder Oktober; das genaue Datum findest du im jeweiligen Ausbildungs- oder Studienangebot. Wenn du bei der Erstellung deiner Bewerbung Hilfe brauchst, bekommst du von uns außerdem Tipps zum Anschreiben, dem Lebenslauf sowie zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens. Ein echter Insider-Tipp ist der Bewerbungs-Check von unseren Profis, bei dem deine Unterlagen gründlich geprüft und optimiert werden.

Wir wünschen dir viel Erfolg für deinen Karrierestart bei der Sto SE & Co. KGaA!

Folgendes könnte dich auch interessieren


5 Dinge, die NICHT in deinen Lebenslauf gehören

5 Dinge, die NICHT in deinen Lebenslauf gehören

Einen guten Lebenslauf zu schreiben, der alle wichtigen Informationen über dich enthält und trotzdem nicht zu viel preisgibt, ist gar nicht so leicht. Aber was solltest du im Lebenslauf denn lieber nicht erwähnen? Damit du bestens für deine Bewerbungsphase gewappnet bist, zeigen wir dir heute 5 Informationen, die du lieber nicht in deinem Lebenslauf unterbringen solltest!

Ausbildung trotz schlechter Noten

Ausbildung trotz schlechter Noten

Du möchtest trotz schlechter Schulnoten eine Ausbildung starten? Kein Problem! Sicherlich stellen sich dir noch einige Fragen: Habe ich überhaupt eine Chance auf einen Ausbildungsplatz? Welche Ausbildungsberufe sind für mich geeignet? Wie formuliere ich am besten meine Bewerbung? Wir haben dir Tipps und Tricks rund um das Thema „Ausbildung trotz schlechter Noten“ zusammengestellt.

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Wie auch im Privatleben können im Ausbildungsbetrieb Konflikte zwischen Arbeitskollegen entstehen. Solche Ereignisse wirken sich natürlich negativ auf die Konzentration, besonders aber auf die Motivation eines Azubis aus. Befindest du dich aktuell in einer solchen Situation, bist verzweifelt und weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Unsere Tipps verraten dir, wie du in Zukunft Konfliktsituationen aus dem Weg gehen oder einen bereits bestehenden Streit klären kannst.