Wer als Butler oder Butleress in Adelshäusern, Luxushotels, gehobenen Haushalten oder Kreuzfahrtschiffen Karriere machen will, braucht neben einer fundierten Ausbildung praktische Erfahrung und Insiderwissen. Das wird jetzt bei den exklusiven Butler-Ausbildungslehrgängen in Korneuburg, Niederösterreich vermittelt. Damit hat Claudia Schlegel vom BUTLER BUREAU in Wien europaweit ihre Vorreiterrolle in der Ausbildung von hoch qualifiziertem Hauspersonal ausgebaut. Ihre Absolventen sind in der ganzen Welt gefragte Fachkräfte und der Beruf des Butlers längst vergleichbar mit einer gut bezahlten, verantwortungsvollen Managementposition. Als Estate Manager, Housemanager, Personal oder Private Assistant haben Butler viele Möglichkeiten. „Der Beruf steht für exzellenten Service und Luxus als Bestandteil eines Lebens in höchster Qualität“, weiß Schlegel. Ihre Lehrgänge sind europaweit einzigartig und bereiten potenzielle Bewerber umfassend auf den Beruf vor. Die beiden nächsten exklusiven Ausbildungen zum Butler starten am 4. April und am 12. September 2022 in Korneuburg, Niederösterreich. Die Teilnehmeranzahl ist auf 3 Personen begrenzt. 

Die exklusivste Butlerausbildung Europas in Österreich

Schlegel sagt: „Der Unterricht erfolgt durch einen erfahrenen Butler. Das Wissen kann gleich vor Ort ausprobiert werden. Es ist ein praxisnahes Training durch Profis ihres Faches und einen erfahrenen Butler, der dieses (theoretische) Wissen  in den (praktischen) Arbeitsablauf des Butlers und seines Teams einbaut. Das gibt es in dieser Form nirgends“. Auf dem Lehrplan stehen Haushaltsorganisation, Wäsche- und Garderobenpflege, Reinigung von hochwertigem Inventar, Auftreten und Etikette, Service, Gästeempfang und -bewirtung, Personalführung, Kommunikation, Küchenorganisation und Butler-Spezialwissen. „Die Gehälter in diesem Berufsstand liegen bei einem Anfangsgehalt eines Juniorbutlers in Mitteleuropa bei etwa 50.000 Euro und reichen für Headbutler in den USA bis zu 300.000 Euro Jahresgehalt. Damit hat sich der Lehrgang schnell amortisiert. Vor allem, weil die Nachfrage nach gut ausgebildeten Butlern  - Damen wie Herren - sehr hoch ist“, weiß Schlegel. Ein spannender Aufgabenbereich mit zahlreichen Karrieremöglichkeiten. Wer an der Ausbildung teilnehmen möchte, sollte eine abgeschlossene Schulausbildung, Berufsausbildung oder Ausbildung an einer Tourismusschule oder entsprechende Erfahrung im Dienstleistungssektor mitbringen. Interessierte können sich ab sofort bewerben. Weitere Informationen: www.butlerbureau.eu

Folgendes könnte dich auch interessieren


Wie schreibe ich eine gute Bewerbung?

Wie schreibe ich eine gute Bewerbung?

Es sind Herbstferien und damit beginnt auch die erste Stufe der Bewerbungsphase – wenn der Wunschberuf und der passende Ausbildungsbetrieb gefunden sind, geht es daran, eine gute und überzeugende Bewerbung zu schreiben. Aber Moment – Das ist einfacher gesagt, als getan. Wie schreibt man überhaupt eine wirklich gute Bewerbung? Damit du in deiner Bewerbungsphase nicht den Kopf verlierst, gibt es von uns heute Tipps für die perfekte Bewerbung.

Tipps gegen Angst vorm Telefonieren

Tipps gegen Angst vorm Telefonieren

Du möchtest gerne eine Ausbildung absolvieren, aber hast jetzt schon Angst, dass du viel telefonieren musst? Deine Hände fangen an zu schwitzen und du bekommst Herzklopfen, wenn du nur daran denkst, den Hörer in die Hand zu nehmen? Wir haben dir Tipps zusammengestellt, wie du deine Angst vorm Telefonieren überwinden kannst!

Mit diesen Tipps wird dein Messebesuch zum vollen Erfolg!

Mit diesen Tipps wird dein Messebesuch zum vollen Erfolg!

Messen sind insbesondere in der Berufsorientierung eine tolle Gelegenheit, um verschiedene Unternehmen und ihre Berufe kennenzulernen. An den Messeständen kannst du dich über viele Ausbildungsbereiche informieren und dich mit Vertretern deines Wunschunternehmens unterhalten. Egal ob du dich erstmal nur informieren und orientieren möchtest oder bereits auf der Suche nach einem konkreten Ausbildungsplatz bist: Eine umfangreiche Vorbereitung auf die Messe ist ein Muss! Unsere Tipps verraten dir, worauf du achten musst, wenn du eine Berufsbildungs- oder Jobmesse besuchst.