Schnupperstudium & Co.

Ein Studium oder doch lieber eine Ausbildung – was du möchtest weißt du noch nicht so genau? Die Entscheidung für oder gegen ein Studium ist nicht immer einfach. Auch wenn man sich zum Studieren geboren fühlt, wie soll man sich bloß zwischen all den Studiengängen so entscheiden, dass es am Ende passt?

Fakt ist: Eine hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht, aber du kannst einiges tun, um deinen Studiengang schon im Vorfeld genau kennenzulernen und auszutesten, ob die Inhalte auch zu deinen Interessen passen. Wie das geht zeigen wir dir im Folgenden.

Sammle deine Interessen und Stärken

Nimm dir ein Blatt und schreibe all die Dinge auf, die du interessant findest. Welche Themen waren für dich schon in der Schule spannend, wo würdest du gerne später einmal arbeiten und wie arbeitest du am liebsten: Bist du eher der theoretische Typ oder packst du lieber auch mal mit an? Genauso solltest du deine Stärken im Hinblick auf dein Studium überprüfen – liegt dir beispielsweise das logische Denken sind naturwissenschaftliche Studiengänge wie Mathe oder Physik für dich wahrscheinlich optimal. In Fächern wie Jura oder Psychologie musst du hingegen sehr viel auswendig lernen können.

Wenn du erstmal weißt, was dir wichtig ist, kann dir unser Studienscout auf dieser Grundlage einige Vorschläge für Studiengänge machen, die du bisher vielleicht noch gar nicht entdeckt hast.

Informiere dich

Du hast schon einige Bereiche für dich entdeckt, die du interessant findest? Dann mach doch direkt einen Termin bei den Studienberatungen an den Hochschulen in deiner Nähe und lass dich zu mögliche Studiengänge beraten. An manchen Hochschulen musst du vorher über die Website einen Termin vereinbaren, bei anderen kannst du einfach zu den offenen Sprechstunden gehen.

Auch bei uns kannst du dich über diverse Studiengänge, deren Inhalte, Voraussetzungen und Perspektiven informieren- alles zu finden in unseren Studiengangsprofilen.

Probiere es einfach aus

Schnupper doch einfach mal rein – in das Studium deiner Wahl! An Universitäten und Fachhochschulen heißt dieses Programm Schnupperstudium und gibt dir die Möglichkeit, dein Studium schon vor Beginn kennenzulernen.

Du kannst dich während deines Schnupperstudiums in die regulären Veranstaltungen des Studienganges setzen und dir die Inhalte anhören und austesten, ob es das Richtige für dich ist. Klingt spannend? Dann melde dich so früh wie möglich bei der Studienberatung deiner Wunschhochschule und vereinbare den konkreten Ablauf mit einem Berater. Grundsätzlich ist dieser an jeder Hochschule etwas anders, in der Regel bekommst du aber den Modulplan und den Wochenplan der einzelnen Veranstaltungen zur Verfügung gestellt und kannst so schauen, welche Vorlesungen, Seminare, Übungen und Tutorien du besuchen möchtest. Weitere Informationen findest du auf der Seite von hochschulkompass.de.

Keine Zeit für ein Schnupperstudium?

Du hast nicht die Zeit für ein ausführliches Schnupperstudium? Kein Problem, denn die Hochschulen bieten dir viele weitere Angebote. Einige laden zum Tag der offenen Tür ein, veranstalten Hochschul-Infotage oder speziell Fach-Infotage. Teilweise bieten sie auch eine ganze Hochschulwoche, in der du den Campus kennen lernst und Veranstaltungen zur Studienorientierung besuchen kannst. Nähere Informationen bieten die Websites der einzelnen Hochschulen.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Studium und Ausbildung kombinieren: An der FOM Hochschule

Studium und Ausbildung kombinieren: An der FOM Hochschule

Ausbildung? Praktikum? Trainee-Programm? Volontariat? Oder doch ein Studium? An der FOM Hochschule geht beides: Mit der Kombination von Theorie und Praxis erwirbst du gleichzeitig akademisches Know-how und Praxiserfahrung und qualifizierst dich damit für eine spätere Fach- oder Führungslaufbahn. Mehr über deine dualen Studienmöglichkeiten an der FOM Hochschule stellen wir dir heute vor.

Wie werde ich eigentlich Virologe?

Wie werde ich eigentlich Virologe?

Kaum ein Beruf ist momentan häufiger in den Medien präsent als der Virologe. Eine Berufsgruppe, die bisher sicherlich niemand so richtig auf dem Schirm hatte, informiert uns seit Wochen täglich über aktuelle Entwicklungen rund um die weltweite Corona-Pandemie. Hier erfahrt ihr mehr über die Personen, die sich beruflich sonst eher im Hintergrund aufhalten.

Berufe entdecken: Am Girls‘ und Boys‘ Day

Berufe entdecken: Am Girls‘ und Boys‘ Day

Schülerinnen und Schüler aufgepasst: Am 26.03.2020 findet in diesem Jahr der Mädchen- und Jungenzukunftstag statt. Eine tolle Gelegenheit, Unternehmen, Organisationen Einrichtungen, Schulen und Hochschulen kennenzulernen, in rollenuntypische Berufe reinzuschnuppern und vielleicht sogar deinen Traumberuf zu finden!