Studienabbruch – und jetzt?

Jedes Jahr brechen rund 160.000 Studenten ihr Studium vorzeitig ab. Die Ursachen dafür sind vielfältig: Nicht bestandene Prüfungen, schlechte Studienbedingungen, finanzielle Gründe oder eine Erkrankung können die Fortsetzung des Studiums unmöglich machen.

Am häufigsten sind allerdings nach einer Studie des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung drei Gründe: Überforderung (30 %), fehlende Motivation (17 %) und der Wunsch nach praktischer Arbeit (15 %). All das sind Indizien dafür, dass der Studierende das falsche Fach gewählt hat oder in einem anderen, nicht akademischen Beruf glücklicher wäre.

Leider wird von vielen, gerade in Deutschland, eine Entscheidung zum Studienabbruch oft als Scheitern angesehen. Das ist natürlich Unsinn, denn wer etwas anfängt, kann auch mal schiefliegen. Größe und Mut zeigt, wer das zugibt und anschließend etwas Neues versucht. Also nicht verzweifeln, sondern den Irrtum als wichtige Erfahrung abhaken und nach vorne schauen.

Entscheidungshilfe für Studienzweifler

Schon lange beschäftigst du dich mit dem Gedanken, dein Studium abzubrechen. Aber solltest du das wirklich tun? Du zweifelst immer noch, was richtig ist. Nutze unsere Entscheidungshilfe, um mehr Klarheit zu bekommen. Aber Achtung: Die Entscheidung wird dir dadurch nicht abgenommen, denn die kannst nur du selbst treffen!

Alternativen zum Studienabbruch entdecken

Damit der Neustart kein Fehlstart wird, ist es jetzt zunächst entscheidend, dass du dir darüber klar wirst, was du tatsächlich willst. Manchmal ist der Wechsel des Studienfachs die Lösung, in anderen Fällen ist ein Hochschulwechsel der richtige Weg. Es kann aber genauso gut sein, dass eine Ausbildung oder ein duales Studium, in der bzw. in dem du auch deine praktischen Fähigkeiten voll ausspielen kannst, das Richtige ist, um wieder zu Motivation, Freude und Zufriedenheit zurück zu finden. Informiere dich über die Alternativen für Studienabbrecher.

Berufs-Check für Studienabbrecher

Du weißt bereits, dass du dein Studium beenden und eine Ausbildung oder ein duales Studium beginnen möchtest. Du bist aber noch unsicher, welcher Beruf oder welche duale Studienrichtung das Richtige für dich ist. Nutze unseren Berufs-Check, um herauszufinden, was zu dir passt. Der Clou: Für die in Frage kommenden Berufe und dualen Studiengänge sind auch gleich die passenden Ausbildungsangebote hinterlegt. Viele Unternehmen und Betriebe warten auf junge Menschen wie dich und bieten dir zahlreiche attraktive Ausbildungsmöglichkeiten.