Das verdient ein Steinmetz und Steinbildhauer / Steinmetz und Steinbildhauerin

1. Lehrjahr

536 EUR

2. Lehrjahr

625 EUR

3. Lehrjahr

725 EUR

Einstiegsgehalt

2.096 EUR

Du bist begeistert vom Beruf des Steinmetz und Steinbildhauers, möchtest aber vorher Informationen rund um das voraussichtliche Gehalt sammeln? Wir haben dir zusammengefasst, mit welchem Gehalt du in und nach der Ausbildung rechnen kannst.

Gehalt in der Ausbildung

Natürlich ist das Ausbildungsgehalt nicht in jedem Betrieb gleich. Faktoren wie Branche, Standort und Lehrjahr bestimmten meist die Höhe deiner Vergütung. Im Ausbildungsvertrag wird dein genaues Gehalt festgehalten, so weißt du immer, wie viel du in welchem Ausbildungsjahr verdienst.
Im ersten Lehrjahr fängst du noch klein an, hier liegt dein Verdienst zwischen 530 und 540 Euro brutto. Mit weiterer Erfahrung und Wissen steigt dein Gehalt im zweiten Ausbildungsjahr auf 620 bis 630 Euro, im dritten verdienst du schließlich 720 bis 730 Euro.

Gehalt nach der Ausbildung

Nach dem Ende deiner Ausbildung wartet das erste Gehalt als Fachkraft auf dich. Dein Einstiegsgehalt liegt ungefähr bei 1.800 bis 2.100 Euro brutto. Entscheidest du dich dafür, dich nach deiner Ausbildung zum Steinmetz und Steinbildhauermeister weiterzubilden, kannst du mit deinem Abschluss ein Gehalt von 2.800 bis 3.600 Euro erreichen.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Gleisbauer / Gleisbauerin

Gleisbauer / Gleisbauerin

Gleisbauer und Gleisbauerinnen sorgen für ein sicheres und stabiles Schienennetz. Sie kontrollieren zum Beispiel Gleisbögen und Spurweiten mit Vermessungsgeräten, wechseln beschädigte Gleise und Weichen aus oder erneuern das Gleisbett.

Duale Ausbildung
Tiefbaufacharbeiter / Tiefbaufacharbeiterin

Tiefbaufacharbeiter / Tiefbaufacharbeiterin

Tiefbaufacharbeiter sind je nach Ausbildungsschwerpunkt in den Bereichen Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbau tätig. Sie heben Gräben aus, schaffen Verkehrswege, bauen Ver- und Entsorgungssysteme, wirken bei Brunnenbohrungen und dem Tunnelbau mit. Bei all diesen Tätigkeiten wechseln ihre Einsatzorte von Zeit zu Zeit und sie verbringen den überwiegenden Teil ihrer Arbeit im Freien.

Duale Ausbildung
Bodenleger / Bodenlegerin

Bodenleger / Bodenlegerin

Bodenlegerinnen bzw. Bodenleger verlegen Fußbodenbeläge jeder Art, wie z. B. Teppich-, Holz-, PVC- und Laminatböden. Zudem sorgen sie für die Instandhaltung und -setzung von Bodenbelägen.